Kupferball

Liebe Patientinnen!

Immer häufiger stellen uns vor allem junge Patientinnen Fragen zum sog. „Kupferball“. Als Alternative zur Verhütung mit Hormonen („Pille“, „Verhütungsring“ oder „Hormonspirale“) wird der sogenannte „Kupferball“ immer beliebter. Diese hormonfreie Verhütung bietet einen sicheren Schutz, die Blutungen sind meistens nicht so stark wie es unter der „normalen Kupferspirale“ der Fall ist. Im Vergleich zur „Kupferkette“ bleibt die Muskulatur der Gebärmutter geschont. In Ausnahmefällen kann es zur Dislokation (falsche Lage des Kupferballes) oder Ausstoßung innerhalb der ersten drei Monate kommen. Die Anbieterfirma würde in einem solchen Fall – falls gewünscht – einen neuen Kupferball zur Neueinalge erstatten.

Dieses sind meiner Meinung nach Vorteile des Kupferballs. In unserer Praxis legen wir den Kupferball immer häufiger ein, mit guten Ergebnissen und hoher Zufriedenheit unserer Patientinnen. Falls Sie weitere Fragen bezüglich dieser Verhütungsmethode haben, beraten wir sie gerne.

Ihre Petra Cassens und Praxisteam