Eine App ist kein Hebammenersatz

Liebe Patientinnen!

Zum Thema „Digitalisierung in der Medizin, Moderne Apps auf dem Gesundheitsmarkt“ hier ein Artikel aus dem Ärzteblatt:

„Die Digitalisierung der Medizin schreitet voran. Seit einiger Zeit wirbt ein App-basierter Geburtsvorbereitungskurs mit der Möglichkeit, die Schwangerschaftsbetreuung durch die Hebamme notfalls ersetzen zu können. Allerdings sehen Experten dies eher kritisch und zeigen auf, dass eine gut gemeinte App nicht per se schon eine gute ist.“

Die Zahl der Geburten in Deutschland steigt stetig, 2018 wurden laut statistischem Bundesamt 787 600 Kinder geboren. Für Schwangere wird es jedoch immer schwieriger, Hebamamen zu finden, die sie durch Schwangerschaft, Geburt und Nachsorge begleiten. Jede fünfte Schwangere sucht 2 Monate oder länger nach einer Hebamme.

Hier können Sie den gesamten Artikel als PDF lesen.

Aus: „Deutsches Ärzteblatt, Ausgabe Oktober 2019“